Herzlich Willkommen

Dr. phil. Eva Johnen-Vatter

Diplom-Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin
Psychoanalytikerin (DGPT)

Argelanderstr. 99
53115 Bonn
Tel: 0228/637 597
Fax: 0228/965 3390
johnen-vatter@unitybox.de
Telefonische Sprechstunden
Montag: 12:00-12:30 Uhr
Mittwoch: 19:00-19:30 Uhr
Donnerstag: 12:00-12:30 Uhr
Tel: 0228/637 597

Praxisprofil

In meiner Praxis behandele ich Erwachsene mit folgenden seelischen Problemen:

Wartezimmer

Wartezimmer

  • Depressionen
  • Angststörungen
  • psychosomatische Erkrankungen
  • akute Belastungsreaktionen
  • Traumaerfahrungen
  • Essstörungen
  • Partnerschaftsprobleme

Auf dem Hintergrund eines humanistischen Menschenbildes und mit den Mitteln der analytischen Psychotherapie möchte ich meinem Gegenüber im Gespräch dazu verhelfen, unbewusste Beziehungsmuster und Konflikte zu erkennen und die eigenen positiven Ressourcen  zu nutzen, um neue, adäquate Lösungsstrategien zu entwickeln und persönliches Wachstum zu ermöglichen.

Methoden

Behandlungsraum

Behandlungsraum

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Bei dieser Therapieform, die in der Regel einmal wöchentlich stattfindet, berichten Sie über alles, was Ihnen Probleme bereitet und ich versuche, mit Ihnen gemeinsam, die Hintergründe und die den Problemen zugrundeliegenden Beziehungs- und Verhaltensmuster herauszuarbeiten. Anschließend unterstütze ich Sie darin, Möglichkeiten zur Veränderung zu entwickeln und umzusetzen. Auch bei dieser Therapieform sind unbewusste Prozesse Gegenstand der Arbeit, der Schwerpunkt liegt jedoch eher in den gegenwärtigen Lebenszusammenhängen und in der Verbesserung der aktuellen Lebenssituation.

Analytische Psychotherapie

Bei der analytischen Psychotherapie ist das Ziel eine umfassende Aufarbeitung seelischer Strukturen, um im Laufe der Lebensgeschichte entwickelte unbewusste Erlebnis-, Verhaltens- und Beziehungsmuster erlebbar zu machen und Veränderungsprozesse in Gang zu setzen. Dabei spielt das Konzept der „Übertragung“ eine wichtige Rolle; d.h., dass alte Muster sich im Kontakt zum Therapeuten wiederholen und dadurch erkannt und bearbeitet werden können. Das Verstehen und Bewältigen eigener biografischer Belastungsfaktoren ist ein wichtiges Element der Arbeit. Gleichzeitig geschieht dies aber immer im Hinblick auf die Verbesserung der gegenwärtigen Situation und der dort bestehenden Probleme. Um diese intensiven Prozesse in Gang zu setzen und aufrecht zu erhalten, sind im allgemeinen zwei bis drei Sitzungen pro Woche erforderlich.

Qualifika­tion

Dr. phil. Eva Johnen-Vatter

Dr. phil. Eva Johnen-Vatter

  • Studium der Psychologie und Diplom (1970-1976)
  • Promotion im Bereich der Psychotherapieforschung 1980
  • Tätigkeit an der Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle Bonn (1979/80)
  • Ausbildung in Wiss. Gesprächspsychotherapie
  • Zertifikat: „Gesprächs­psychotherapeut in der GwG“ (1983)
  • Weiterbildung zur Psychoanalytikerin am Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie im Rheinland, Köln (1983-1991),
    Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin (1999)
  • seit 1987 in eigener Praxis in Bonn niedergelassen
  • zahlreiche berufsbegleitende Fortbildungen
  • regelmäßige Teilnahme in einem Qualitätszirkel

Anmeldung & Termine

Büro

Büro


Sie erreichen mich am besten zu meinen telefonischen Sprechzeiten: Montag 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr, Mittwoch 19:00 Uhr bis 19:30 Uhr, sowie Donnerstag von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr, ansonsten aber auch über den Anrufbeantworter.

Ich bemühe mich Ihnen zeitnah einen Termin für ein Erstgespräch zu geben, um möglichst rasch feststellen zu können, ob Sie mit Ihrer Problematik bei
mir methodisch an der richtigen Adresse sind. Außerdem sollten Sie die Gelegenheit bekommen, festzustellen, ob Sie sich bei mir gut verstanden und aufgehoben fühlen, – denn das ist neben der richtigen Indikation unerlässlich für eine therapeutische Beziehung.

Wartezeiten: Da ich nur eine begrenzte Anzahl von Patienten behandeln kann und tiefenpsychologische und analytische Behandlungen über einen längeren Zeitraum gehen, müssen Sie leider mit Wartezeiten rechnen, wenn Sie zu mir kommen wollen. Die voraussichtliche Wartezeit kann ich Ihnen am Telefon mitteilen und Sie, allerdings immer erst nach einem Erstgespräch – wenn Sie das wünschen, auf eine Warteliste nehmen. Häufig ist es auch möglich, die Wartezeit durch probatorische Sitzungen in größeren Abständen zu überbrücken.

Kosten

Sie sind gesetzlich versichert?

Wenn ja, dann übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten sowohl der probatorischen Sitzungen als auch – nach Antragstellung – der weiteren Behandlung. Bitte bringen Sie zum Erstgepräch Ihre Versichertenkarte mit. Die weiteren Formalitäten erledigen wir dann gemeinsam.

Sie sind privat (und/oder über eine Beihilfe) versichert?

Bitte fragen Sie bei Ihrer Versicherung bzw. Beihilfestelle nach, in welchem Umfang und unter welchen Voraussetzungen Psychotherapie bei einer Psychologischen Psychotherapeutin übernommen wird.  Die Regelungen der privaten Versicherungen sind hier entsprechend der abgeschlossenen Tarife sehr unterschiedlich. In den meisten Fällen werden die Kosten bis zum 2,3-fachen Satz der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) übernommen.

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Sie erreichen die Praxis mit den Bahnlinien 61 und 62 (Haltestelle Weberstrasse, 5 Min. Fussweg) oder mit der Buslinie 600 (Haltestelle Wilhelm-Levison-Straße, 1 Min. Fussweg).

Mit dem Auto
In unmittelbarere Nähe der Praxis finden Sie meist nur vormittags kostenlose Parkplätze, nachmittags und abends sind Parkplätze im Herzen der Bonner Südstadt leider rar. Nervenschonender ist es, wenn Sie das Parkhaus am Bonner Talweg (Einfahrt am Netto-Markt bzw. Blumenladen) benutzen und einen Fußweg von ca. 7 Minuten mit einplanen. Für die Anfahrt mit dem Auto können Sie die Routenplanung von Google nutzen.

Impressum

Kontakt & verantwortlich für den Inhalt

Dr. phil. Eva Johnen-Vatter
Diplom-Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin
Psychoanalytikerin (DGPT)

Argelanderstr. 99
53115 Bonn

Tel: 0228 637 597
Fax: 0228 965 3390
Email: johnen-vatter@unitybox.de

 

Gesetzliche Berufsbezeichnung: Psychologische Psychotherapeutin
Die Approbation als Psychologische Psychotherapeutin wurde 1999 durch die Bezirksregierung Köln verliehen.

Eintrag in das Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Bezirksstelle Köln Arztregister-Nr.: 2780137

Die Approbation berechtigt den Psychologischen Psychotherapeuten zur Ausübung der heilkundlichen Psychotherapie im Sinne des §1 Abs. 3 Satz 1 des Psychotherapeutengesetzes.

Kammerzugehörigkeit
Psychotherapeutenkammer NRW Willstätterstraße 10, 40549 Düsseldorf, Telefon: 0211-52 28 47-0, E-Mail: info@psychotherapeutenkammer.de

Kassenärztliche Vereinigung
Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, Bezirksstelle Köln Sedanstraße 10-16, 50668 Köln, Telefon: 0221-7763-0

Berufsrechtliche Regelungen
Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (Psychotherapeutengesetz PsychThG) Berufsordnung der Psychotherapeutenkammer NRW